Die Stifterin: Traute Hoffmann

Die studierte Politologin war in der Bundestagsverwaltung in Bonn tätig. Seit ihrer Pensionierung lebte sie fest in ihrem Haus im Lister Mövengrund, das im Jahr 1968 gebaut wurde. Mit ihrem Schäferhund sah man die Alleinstehende oft durch den Ort laufen. Sie nahm am politischen Geschehen in List regen Anteil und war auch kulturell interessiert. 1993 brachte sie ihr Buch „Listlandgeschichten“ heraus. Sie starb 2016 im Alter von 84 Jahren in einem Seniorenheim auf Föhr. Ihre letzte Ruhestätte fand sie auf dem Lister Friedhof.

Traute Hoffmann lebte allein
nur mit ihrem Schäferhund
in ihrem Haus im Möwengrund.

Der Blick aus Traute Hoffmanns Haus
am Möwengrund
auf die Lister Wanderdünen ist einmalig.