Die Listland-Stiftung

Die 2016 verstorbene Listerin Traute Hoffmann hat ihren Mitbürgern ein großzügiges Vermächtnis hinterlassen: Sie hat in ihrem Testament verfügt, dass ihr Vermögen dazu genutzt wird, kulturelle Veranstaltungen in ihrem Heimatort anzubieten: Schwerpunkte sollen Tanz, Kabarett und Literatur sein. Die Stiftung, die aus ihrem Nachlass gegründet wurde, wird öffentliche Auftritte von Künstlern finanzieren, ebenso wie Workshops und andere Weiterbildungsangebote im künstlerischen Bereich.